Menu Close

Interview mit Andreas von CANNASPORT

Vor einiger Zeit habe ich bei einem Lauf-Event den Gründer von CANNASPORT kennen gelernt. Freudig haben wir festgestellt, dass wir beide einige Interessen und Leidenschaften teilen. Nicht nur der Bezug zum Sport, sondern auch die Entwicklung von einzigartigen Naturprodukten, die dem Menschen gut tun.

Andreas hat ein wirklich einzigartiges Produkt entwickelt, das einen großen Nutzen hat. Für viele ist dieses Thema noch völlig unbekannt. Damit ihr wisst, was dahinter steckt, habe ich Andreas interviewt.


Emanuel: Lieber Andreas, du hast ein sehr interessantes Produkt für Sportler entwickelt und bist auf diesem Gebiet ein Pionier und Experte. Wie kam es dazu?

Andreas: Seit meiner Jugend beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Sporternährung und habe dies im Alter von 21 Jahren auch zu meinem Beruf gemacht. Als Erfinder und Entwickler einer eigenen Sportnahrungsmarke habe ich etwa 30 Produkte ins Leben gerufen. Vor 10 Jahren habe ich mich allerdings dazu entschieden, beruflich einen anderen Weg zu gehen und habe meine Firma verkauft, weil ich die Branche am Zenit gesehen habe. Allerdings habe ich mir immer ein Hintertürchen offen gehalten für den Fall, dass ich die Chance wittere, etwas wirklich revolutionäres umzusetzen. Mit der WADA-Freigabe für THC-freies CBD war die Chance, dies als erster zu realisieren und wie es der Zufall im Leben so will, trifft man zum richtigen Zeitpunkt auf die richtigen Personen. Die Chance war da und ich habe keine Sekunde gezögert und mit der Arbeit an CANNASPORT begonnen.

Darfst du angesichts der komplizierten Gesetzeslage uns überhaupt sagen, welche Vorteile dein Produkt gegenüber andere Produkte hat?

Gerade wegen der komplizierten Gesetzeslage kann ich dies tun. Denn die Branche hat sich leider in den letzen Jahren seine eigenen Wahrheiten geschaffen. Der oft kolpoltierte „legale“ Grenzwert von maximal 0,2 Prozent THC bezieht sich lediglich auf die Nutzpflanze und nicht auf daraus gewonnene Produkte. Die lebensmittelrechtlichen Grenze für THC sind so niedrig, dass sie von keinem normalen Extrakt erreicht werden kann. Hier liegt auch das große Geheimnis von CANNASPORT – denn durch ein patentiertes Destillationsverfahren können wir das THC aus der Zubereitung quasi herauswaschen. Somit erfüllen wir auch als einziger Hersteller in dieser Sparte den WADA (World Anti Doping Agency)-Code zu 100 Prozent und sind damit garantiert dopingfrei. THC steht nämlich nach wie vor auf der Liste der im Wettkampf verbotenen Substanzen.

Wo können sich Interessierte fundierte Informationen über die Wirkungsweise einholen?

Das Internet ist voll mit Wissen, leider auch mit viel Halb- und Viertelwissen. Sportrelevante Studien können auf der Homepage der Forschungsgruppe Cannasport Research (www.cannasport-research.com) angesehen werden. Die Seite wird auch laufend mit neuesten Erkenntnissen ergänzt.

Was können wir von dir und CANNASPORT in Zukunft noch erwarten?

Sehr viel, denn wir stehen erst ganz am Anfang. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass das Verständnis des und die Arbeit mit dem Endocannabinoidsystem die Sporternährung und die Sporttherapie revolutionieren wird. Im Moment finalisieren wir gerade ein neues Produkt, das in dieser Form eine Weltneuheit darstellen wird. Ich möchte noch nicht zu viel verraten, aber nicht nur der Hanf enthält Substanzen, die für das Endocannabinoidsystem wichtig sind.

Das Produkt CANNASPORT® Cbd2c System könnt ihr unserem Shop oder direkt bei CANNASPORT bestellen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit CBD oder ähnlichen Produkten? Wir freuen uns auf eure Berichte!

Herzlichst,
euer Sportbionier Emanuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.